Herzlich willkommen in der
Gemeinde Boiensdorf



Gemeinde Boiensdorf

Bürgermeister:
Herr Wilhelm Gratopp

Sprechzeiten:
jeden 1. Dienstag im Monat von 18:00 - 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Tel.: 038427/2816 oder Mobil: 0177/415 91 80
E-Mail: buergermeister-boiensdorf@amt-neuburg.eu

Ortschaften:

  • OT Boiensdorf
  • OT Niendorf
  • OT Stove
Fläche (km²):
12,68

Einwohnerzahlen:
526 (Stand Zensus 31.12.2015)
Fotogalerie




Die Gemeinde Boiensdorf wird im Osten vom Landkreis Bad Doberan, im Süden und Westen von der Gemeinde Blowatz und im Norden vom Salzhaff und der Halbinsel Boiensdorfer Werder begrenzt.Erste Erwähnung fand "Boydwinesdorf" in einer Urkunde von 1262 als Bauerndorf. Ende des 19. Jahrhunderts ließen sich die ersten Handwerker nieder. Fischer wurden erst nach der Jahrhundertwende ortsansässig und sind bis in die heutige Zeit haupt- und nebenberuflich aktiv.
Eine breite Palette von Kleinunternehmen belebt heute die Gemeinde: Stellmachereien, Bäcker, Heizungsbau, Architekturbüro,  private Landwirte und die Agrargenossenschaft, mehrere Kleinhändler, gastronomische Einrichtungen und Pensionen sowie der Campingplatz auf dem Boiensdorfer Werder. Jeder Ortsteil mit seinen sanierten Straßen und Gehwegen lädt künftige Hausbesitzer und Gewerbetreibende zum Niederlassen ein.

So wie der Boiensdorfer Strand im Sommer, so zieht die Stover-Holländer-Mühle als funktionierendes technisches Denkmal (erbaut 1889) ganzjährig tausende Gäste an. Sie mahlt Korn zu Schrot und Mehl, das regelmäßig im Lehmbackofen am gegenüberliegenden Dorfmuseum zu Brot verbacken wird.

Hier findet man auch Ansprechpartner vom Mühlen- und Museumsverein und Spinnverein.    

Den besonderen Reiz dieses Küstenstreifens mit den Halbinseln Boiensdorfer Werder und Wustrow verdanken wir den Gletschern der letzten Eiszeit. Der Boiensdorfer Werder liegt innerhalb des EU-Vogelschutzgebietes "Küstenlandschaft Wismarbucht" und ist gleichzeitig Bestandteil des Europäischen ökologischen Netzes "Natura 2000" nach der Flora, Fauna, Habitat (FFH) -Richtlinie.
 Über die ländliche Küstenregion zwischen der Hansestadt Wismar, der Schliemannstadt Neubukow und dem Ostseebad Rerik informiert Sie der Fremdenverkehrsverein "Salzhaff" e. V., der seinen Sitz seit der Gründung 1991 in Stove hat und auch über das dortige Infobüro zu erreichen ist.

In der Bootsliegeplatzgemeinschaft Boiensdorfer Werder e.V. haben sich Angelfreunde der Region zusammen- geschlossen und bieten auch Gästen einen Einblick in die Fischerei an. Am schmalen Sandstrand des Salzhaffs wechseln Steiluferabschnitte mit lagunenartigen Flachwasserbereichen. Die durchschnittliche Wassertiefe beträgt 2,3 m. Die ausgedehnten flachen Randbereiche nehmen mindestens die Hälfte des Haffs ein und versprechen gerade Familien mit kleinen Kindern ein unbeschwertes Badevergnügen. Von Surfern wird das Haff als Stehrevier geschätzt.
Einheimische Künstler laden zum Besuch ihrer offenen Ateliers ein und stellen verschiedene traditionelle Handwerke zum kennen lernen vor.
Beim Wandern, Radeln oder Reiten auf idyllischen Landwegen kann man die unverbrauchte See- und Landluft tanken.
Informationen und Veranstaltungen, Öffnungszeiten, Preise und auch Ansprechpartner und Fördermöglichkeiten sowie Prospekte, Kartenmaterial, Urlaubsquartiere etc. erhalten Sie bei uns natürlich auch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Amt Neuburg
Hauptstraße 10a
23974 Neuburg
Telefon: 038426 / 410 - 0
Fax: 038426 / 20031
Internet: www.amt-neuburg.de
E- mail: zentrale@amt-neuburg.eu